Scott Hall verstorben

Razor Ramon Scott Hall

Der als Razor Ramon und als Mitgründer der nWo bekannte Wrestler erlitt drei Herzinfarkte.

Eigentlich kam Scott Hall nur zu einer Hüft-OP ins Krankenhaus. In der Folge bekam der 63jährige aber Komplikationen und erlitt drei Herzinfarkte, er war auf lebenserhaltende Maßnahmen angewiesen. Herzprobleme sind für ihn nichts neues gewesen, hatte er doch schon seit einiger Zeit einen Schrittmacher und einen Defibrillator eingesetzt. Zeit seiner Karriere hatte er auch immer wieder mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen. Bei Hall wurde entschieden, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen, er verstarb daraufhin in den späten Abendstunden des 14.3.2022.

Scott Hall wurde als Razor Ramon der Wrestlingwelt bekannt, einen Charakter, den er selbst erschuf. In der damaligen WWF gewann er 4 Mal den Intercontinental-Titel und war Teil des ersten Ladder-Match bei einem WWF-PPV. Außerdem gehörte er zusammen mit Triple H, Shawn Michaels, Kevin Nash und Sean Waltman zur berüchtigten Kliq. 1996 wechselte er zur Konkurrenzliga WCW und leitete so die Monday-Night-Wars als Teil der nWo ein. Er errang 7 Mal den Tag-Team-Titel der Promotion, zweimal den United-States-Titel und einmal den Television-Titel.  2010 schaute er auch bei TNA vorbei und gewann dort ebenso den Tag-Tem-Titel.

Hall wurde gleich zweimal in die Hall of Fame der WWE aufgenommen. Einmal als Teil der nWo und einmal als Razor Ramon. Seine Wrestlingkarriere begann unter dem Namen American Starship Coyote, als Teil des Teams American Starship zusammen mit American Starship Eagle (Dan Spivey) bei Mid-Atlantic Championship Wrestling. Nach dem Ende der Promotion schaute er auch bei New Japan Pro Wrestling vorbei und landete 1991 als Diamond Studd zum ersten Mal in der WCW. Hier hielt es ihn aber nicht lange und ein Jahr später debütierte er bei der WWF als Razor Ramon.

Hall wuchs teilweise in München auf, da sein Vater als US-Soldat in Deutschland stationiert war. Er studierte Medizin und wollte eigentlich Kinderarzt werden, entschied sich dann aber doch für die Laufbahn im Ring. Scott Hall war zweimal mit Dana Lee Burgio verheiratet, mit der er auch zwei Kinder hat. Seit 2006 war er mit Jessica Hart verheiratet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.